Startseite Veranstaltungen Sammlung Ausstellungen Publikationen Kontakt

Wenn Sie regelmäßig zu unseren Veranstaltungen eingeladen werden

möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an mail[@]photo-archiv.info.

Wir werden Sie dann in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen.





Aktuell


Studienfahrt nach Luxemburg, 7. und 8. April 2017

7. April – Gemeinsame Anreise per Bus. Besuch der Galerie Clairefontaine, Luxemburg-Stadt: Vorstellung der dortigen Sammlung von Fotografien Edward Steichens durch die Galerie-Direktorin
Frau Ruiter.  

Übernachtung in Nittel/Mosel.
8. April – Besichtigung der Ausstellung „The Bitter Years“ (CNA Steichen-Collection) in Dudelange mit Arbeiten der FSA-Fotografen Walker Evans, Gordon Parks, Dorothea Lange, Arthur Rothstein und Russell Lee über die große Depression im ländlichen Amerika der 1930er Jahre; Begleitung durch die Kuratorin Anke Reitz.
Zur Überraschung: ein kleines informatives Begleitprogramm.

Gemeinsame Rückkehr.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft Photo Archiv e.V. und der Gesellschaft Foto-Historie, Brühl.




Bisherige Veranstaltungen:


Donnerstag, 27.10.2016

bilderstrom Der Rhein und die Fotografie 2016-1853

Durch die Ausstellung des Landesmuseums Bonn führte Lothar Altringer, Stellvertretender Direktor des Museums.












Mittwoch, 18. November 2015

In der Ausstellung „Paare“ im Landesmuseum Bonn

ein Gespräch zwischen Beate Rose, Nadine Preiß und Damian Zimmermann, Moderation Klaus Honnef.


 

Mittwoch, 22.4.2015

1945 - Köln und Dresden

Fotografien von Hermann Claasen und Richard Peter

Im Rahmen der Ausstellung fand eine anregende und heitere Gesprächsrunde im LVR Museum Bonn statt. Klaus Honnef und seine Gesprächspartner Hermann Maletz und Walter Müller parlierten über ihre Erinnerungen an Hermann Claasen. Als Hermann Maletz, schon als junger Mann ein begeisterter Amateurfotograf, Claasen kennen- lernte, befand er sich noch im Medizinstudium. Klaus Honnef wiederum richtete Hermann Claasen nach dessen Wiederentdeckung Anfang der 1980er Jahre die erste große institutionelle Ausstellung im Rheinischen Landesmuseum aus. Walter Müller schließlich lernte Hermann Claasen durch diese Ausstellung kennen und beschäftigte sich fortan intensiv mit dessen Werk und kümmerte sich später auch um dessen Nachlass.











Dienstag, 16.September 2014

Künstlerführung Ulrike Rosenbach

Rundgang durch die Ausstellung „Weiblicher Energieaustausch“ mit der Künstlerin Ulrike Rosenbach. 2012 erhielt Ulrike Rosenbach den

Rheinischen Kunstpreis des Rhein-Sieg-Kreises für ihr Lebenswerk.

Die Ausstellung belegt durch einen Überblick über mehr als 30 Jahre

künstlerischen Schaffens die enorme Bedeutung Ulrike Rosenbachs für die Entwicklung der Video- und Performancekunst auf nationaler und

internationaler Ebene und zeigt, dass sie dabei immer auch Vorbild und Impulsgeberin für jüngere Positionen gewesen ist.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft Photo Archiv e.V. im LVR Museum Bonn.

   



Archiv


Freitag, 05. Juli 2013

Künstlerführung Gudrun Kemsa

Rundgang durch die Ausstellung „URBAN STAGE“ mit der Künstlerin

Gudrun Kemsa. Sie konfrontiert darin die Rastlosigkeit des urbanen

Lebenswandels mit der Erhabenheit und der suggestiven Intensität

ihrer Foto- und Videoarbeiten.

Eine Veranstaltung des LVR Museum Bonn in Zusammenarbeit mit der

Gesellschaft Photo Archiv e. V.


Mittwoch 05.Juni 2013

Podiumsdiskussion „Sammeln. Bewahren. Und wie geht es dann weiter?!“

Dieser Frage stellen sich die Diskutanten Dr. Sigrid Schneider (ehemalige

Leiterin der Fotografischen Sammlung Ruhrmuseum Essen), Marc Barbey

(Privater Sammler, Initiator der "Collection Regard" Berlin und

Nachlassverwalter von Hein Gorny) und Damian Zimmermann

(Journalist, Fotograf und Blogger) um den Moderator Prof. Klaus Honnef.

Ausgehend von Entscheidungsqualen und –kriterien, über Wege, nicht

zuletzt der digitalen Erschließung sowohl privater als auch öffentlicher

Sammlungen, sollen auch Möglichkeiten der Bereitstellung und Präsentation i

m Internet diskutiert werden.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft Photo Archiv e. V. In

Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Photographie e. V.


23. März 2011

Vortrag Dr. Jürgen Pech (wissenschaftlicher Leiter Max Ernst

Museum Brühl des LVR) „Im Fokus Max Ernst“

Vor 25 Jahren begann die Sammlung fotografischer Porträts des Künstlers,

die heute im Max Ernst Museum Brühl des LVR beheimatet ist. Der Vortrag

berichtet von den Anfängen und beleuchtet die Unterschiedlichkeit der

fotografischen Handschriften, wobei ein besonderes Augenmerk auf die

Inszenierung gelegt wird.

Im Seminarraum LVR Landesmuseum Bonn


16. Februar 2011

Ausstellung „Käthe Augenstein“

Haus an der Redoute (Kurfürstenallee 1a, Bad Godesberg)

Führung mit der Kuratorin Sabine Krell (Leiterin der Fotografischen Sammlung

im Stadtarchiv Bonn) durch die Ausstellung „Käthe Augenstein“ (1899 - 1981) -

Fotografien" (11. - 27. Februar 2011)


Mitttwoch, 2. Februar 2011

Vortrag von Klaus Honnef „Der Mensch, den man kennt, ohne ihn getroffen

zu haben. Das Porträt zwischen Renaissance und Gegenwart“

Vortragssaal LVR Landesmuseum Bonn


Mittwoch, 27. Oktober 2010

Unbekannte Schätze?! Führung durch die Fotografiebestände des

Stadtarchivs Bonn mit Sabine Krell.

Die Führung brachte so viele Nachfragen bei den Teilnehmern mit sich,

dass ein 2. Teil der Veranstaltung für Frühjahr 2011 in Planung ist.


Mittwoch, 7. Juli 2010

Führung durch die Ausstellung „Zeitspuren“ von Axel Thünker

im LVR Landesmuseum Bonn


Sonntag, 8. März 2009

Das Fotobuch. Vom Informationsmedium zum Sammlerfetisch!?

Diskussionsrunde mit dem Versuch einer Standortbestimmung und eines Ausblicks

Podiumsveranstaltung  in Zusammenarbeit mit dem Rheinischen Bildarchiv Köln

Podiumsteilnehmer: Frau Dr. Elke Purpus (Leiterin des Rheinischen Bildarchivs

Köln, damit zugleich Leiterin der Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln),

Dr. Christoph Schaden (Mitglied im Vorstand der DGPh, promovierter Kunst-

historiker mit Schwerpunkt Fotografie sowie u.a. verantwortlicher Redakteur

des Themenheftes „Das Fotobuch" der Zeitschrift Photonews 2008),

Bernd Detsch (Gründer und Inhaber von Art Book Cologne), Karsten Fricke

(Fotograf sowie Foto- und Fotobuchsammler) und Max Regenberg (Fotograf

sowie Plakat- und Fotobuchsammler)

Moderation: Walter G. Müller, DGPh

Bibliothek-Lesesaal im Museum für Angewandte Kunst Köln, An der Rechtschule


11. September 2008 bis 4. Januar 2009

Liselotte Strelow. Retrospektive 1908 - 1981

im Rheinisches Landesmuseum Bonn mit Katalog

Weitere Informationen zu der Ausstellung finden Sie hier! (zum Download als Pdf)


Dienstag, 13. November 2007

Museum Ludwig, Cinemathek

Chargesheimer - eine Position zwischen Neoverismo und Informel

Vortrag von Prof. Klaus Honnef

Vor dem Hintergrund der Folgen von Nationalsozialismus und Zweitem Weltkrieg

entfaltet sich das vielgestaltige Werk von Chargesheimer. Zwei polare

künstlerische Haltungen bestimmten die Zeit des Wiederaufbaus in Europa und der allmählichen Aufhellung der Verwicklung vieler in die Verbrechen faschistisch-nationalsozialistischen Totalitarismus’: im Kino der italienische Neoverismo und in der Bildenden Kunst die Abstraktion informel-tachistischer Prägung. Das künstlerische

Werk des einstigen Kölner Werkkunstschülers pendelt zwischen den Polen, zwischen dokumentarisch ausgerichteter Fotografie, die Eingang in mittlerweile legendäre

Bücher gefunden hat, und künstlerisch-fotografischen wie Licht-Experimenten, die weitgehend unbekannt sind. Der Vortrag beschäftigt sich intensiver mit der

künstlerischen Folie seiner Arbeit und setzt sie dazu in Beziehung.



Sonntag, 28. Oktober 2007

Museum Ludwig Köln, Vorlegesaal, 1. Stock

Chargesheimer hätte sich kaputt gelacht. Der Fotograf und die Stadt im

Blick der folgenden Generation

Renate Gruber im Gespräch mit Reinhard Matz, Wolfgang Vollmer und

Eusebius Wirdeier im Begleitprogramm der Ausstellung „Chargesheimer.

Bohemien aus Köln 1924-1971" (Laufzeit bis 6. Januar 2008) in

Zusammenarbeit mit dem Museum Ludwig

Den zeitweise über 70 Besuchern wurde eine kurzweilige und interessante

Gesprächsstunde geboten. Nicht zuletzt war es der unvergleichlichen und

unterhaltsamen Art von Renate Gruber zu verdanken, die ihre Zeitzeugenschaft

gleich zu Beginn legitimierte, in dem Sie eine Vase die im Hintergrund des

aktuellen Ausstellungsplakates zur Chargesheimer Präsentation zu sehen ist,

als eine dem Gruberschen Haushalt zugehörige auswies und diese – zur

Begeisterung aller Anwesenden – auch bei sich trug. Renate Gruber sprach mit

den drei Kölner Fotografen Eusebius Wirdeier, Wolfgang Vollmer und

Reinhard Matz, die Chargesheimer nie begegnet sind, für deren jeweilige

fotografische Entwicklung er aber die unterschiedlichsten Bezüge hatte.

Unterschiedliche Thesen und Ansätze wurden lebhaft besprochen –

es wurde zugestimmt und widersprochen und vor allem anhand der

Publikationen der drei Fotografen, die an einem Büchertisch präsent waren,

diskutiert.


Mittwoch, 24. Oktober 2007

Siebengebirgsmuseum Königswinter, Sonderausstellungsraum

Lust und Leidenschaft – Über das Sammeln von Fotografie

Moderation: Prof. Klaus Honnef

Gesprächsteilnehmer: Karsten Fricke (Fotograf und Sammler), Walter G. Müller

(Sammler) und Eusebius Wirdeier (Fotograf und Sammler)

Diskussionsveranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung „Chargesheimer,

Claasen & Co. – Aus den Schubladen einer rheinischen Fotosammlung“


Dienstag, 15. Mai 2007

Forum für Fotografie, Schönhauser Str. 8, 50968 Köln

Leserfotografie. Das Ende des professionellen Fotojournalismus?

Moderation: Prof. Klaus Honnef, Bonn, Gesprächspartner: Prof. Dr. Michael Wetzel

(Universität Bonn) und Dipl. Ing. Alfred Scheffer (Nikon)

Am 15. Mai 2007 traf sich wieder eine illustre Runde an Fotografie interessierten

Menschen im Forum für Fotografie in Köln. Klaus Honnef diskutierte mit

Prof. Dr. Michael Wetzel von der Universität Bonn und Dipl. Ing. Alfred Scheffer

von Nikon über die Leserfotografie im weitesten Sinne. Kurzweilig und mit

spannenden Aspekten spielten sich alle Beteiligten verbale Bälle zu, zum

Interesse und zur Erheiterung des Auditoriums. Scheffer verwies in der

Diskussion vorwiegend auf technische Gegebenheiten, Wetzel stellte dazu

einen eher sozial-kulturellen Hintergrund auf und Klaus Honnef moderierte

die Runde in gewohnt souveräner und engagierter Art und Weise, wobei von

ihm u.a. Flusser, Virillo, Barthes und Freud zur Argumentation herangezogen

wurden. Ob nun die Leserfotografie, vergleichbar dem Leserbrief (laut Scheffer)

das Ende des professionellen Fotojournalismus bedeutet und wir uns damit an

teilweise schlecht Bildqualität gewöhnen oder ob die fachliche Qualität sich

letztlich durchsetzt und in den nächsten Jahren wieder stärker, auch von

Magazinen und Bildredakteuren beachtet wird, konnte freilich nicht vollständig

geklärt werden. Ein interessanter Diskurs war es allemal.



Mittwoch, 29. November 2006

Forum für Fotografie, Schönhauser Str. 8, 50968 Köln

Theater und Fotografie

Moderation: Prof. Klaus Honnef, Bonn

Gesprächspartner: Anna Hellhammer (Kunsthistorikerin),

Clärchen Baus-Mattar und Hermann Josef Baus

(Fotografen, Schwerpunkt Theater)


Mittwoch, 27. September 2006

Forum für Fotografie, Schönhauser Str. 8, 50968 Köln

Köln in der Fotografie des 19. Jahrhunderts

Einführung und Moderation: Prof. Klaus Honnef, Bonn

Gesprächspartner: Prof. Dr. Bodo von Dewitz (Museum Ludwig / Agfa Historama,

Köln) und Dr. Roswitha Neu-Kock (Rheinisches Bildarchiv, Köln)


04.09.-06.11.2005: Ausstellung im Forum für Fotografie:

Mittwoch, 14. September 2005, 19.30 Uhr

Das Selbstbild Amerikas – Traum, Fiktion und Realität?!

Diskussionsrunde, moderiert von Prof. Klaus Honnef, unter anderem mit

Prof. Dr. Horst Tonn (Universität Tübingen) und Anke Mebold

(Deutsches Filmmuseum Frankfurt).

Begleitprogramm zur Ausstellung:„Profiling America.

Amerikanische Fotografie 1870 – 1960“


Donnerstag, 06. Oktober 2005, 19.30 Uhr

„Oh please help me“ Harte Zeiten und amerikanische Fotografen 1890-1940

Vortrag von Prof. Dr. Christoph Ribbat (Universität Basel)


Mittwoch, 12. Oktober 2005

Früchte des Zorns, 1940, nach dem Roman von John Steinbeck,

Film- vorführung, Regie: John Ford, Darsteller: Henry Fonda und Jane Darwell


Samstag, 05.11.2005, Lange Nacht der Kölner Museen

Das Begleitprogramm wurde durch die Michael Horbach Stiftung und das

Amerikahaus Köln ermöglicht.


Dienstag, 5. Juli 2005

Der Blick aufs Fremde. Reisefotografie

Einführung + Moderation: Prof. Klaus Honnef, Bonn

Gesprächspartner: Dr. Hans Christian Adam (Picture Resourcer/Fotohistoriker,

Göttingen), Priv.-Doz. Dr. Gunther Hirschfelder (Volkskundler Universität Bonn)

Jaroslav Poncar (Reisefotograf, Köln)

Ort: Forum für Fotografie, Schönhauser Str. 8, 50968 Köln


Dienstag, 3. Mai 2005

Forum für Fotografie, Schönhauser Str. 8, 50968 Köln

Würden Sie Pressefotos sammeln?

Einführung und Moderation: Prof. Klaus Honnef

Gesprächspartner: Veit Mette, Bildjournalist, Agentur laif, Max Grönert,

Bildjournalist/-redakteur, Kölner-Stadt Anzeiger, Karsten Fricke, Sammler


Donnerstag, 24. Juni 2004

Forum für Fotografie, Schönhauser Str. 8, 50968 Köln

Wie kommt die Fotografie ins Museum?

Einführung Prof. Klaus Honnef

Diskussion mit Sylvia Böhmer (Suermondt-Ludwig-Museum, Aachen)

und Dr. Stefan Gronert (Kunstmuseum Bonn)


Donnerstag, 22. April 2004

Forum für Fotografie, Schönhauser Str. 8, 50968 Köln

Farbfotografie - Freud und Leid

Einführung Prof. Dr. Gottfried Jäger

Diskussion mit Bert Jacek (Fotorestaurator, Köln)

Lit.: The Permanence and Care of Color Photographs:

Traditional and Digital Color Prints, Color Negatives, Slides, and Motion Pictures

by Henry Wilhelm with contributing author Carol Brower, 1993.

Kostenloser download des Buches unter: www.wilhelm-research.com


Mittwoch, den 08. Oktober 2003

„Sammeln“ – Im privaten Bereich und in öffentlichen Institutionen

Einführung Prof. Klaus Honnef: Sammlungsgeschichte und Schwerpunkte der

Fotosammlung der Gesellschaft Photo Archiv e. V.

Lit.: RUNDBRIEF FOTOGRAFIE. Sammeln - Bewahren - Erschließen - Vermitteln.

Die Zeitschrift für fotografische Sammlungen in Archiven, Bibliotheken und

Museen. Infos unter: www.foto.unibas.ch/~rundbrief/


Mittwoch, den 14. Mai 2003

Kriegs- und Reportagefotografie

vor dem Hintergrund der Ausstellung „Perry Kretz – Reportagefotografie“



Photo Archiv e.V. Baumschulallee 3 • D-53115 Bonn